Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

why did Scabbers bite goyle, fuldataler mineralwasser, bikemate fahrradcomputer t52434 anleitung, frank zappa iq 172 liam gallagher 164, "heartbroke kid" "previous episode references", bikemate t52434 anleitung, marietta edgecombe cop out, kaufland autobatterie, nasi goreng in dosen kaufen, micromaxx mm 3544 universalfernbedienung

Links

XODOX
Impressum

#1: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-22 23:48:47 by Eminenz

Auf der Suche nach einem Aldi Beleg hab ich herausgefunden, daà diese nach
einiger Zeit verblassen und man nichts mehr auf dem Zettel erkennen kann!
Was ist jedoch falls ich etwas reklamieren möchte? Und der Beleg ist
unlesbar.

Für Tips und Anregungen dankbar.

Gruà aus dem Ländle
jennifer

Report this message

#2: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-22 23:48:53 by Christian Koch

&quot;Eminenz&quot; &lt;<a href="mailto:eminenz1&#64;gmx.net" target="_blank">eminenz1&#64;gmx.net</a>&gt; schrieb:


&gt;Für Tips und Anregungen dankbar.

Auf Normalpapier kopieren.

Report this message

#3: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-22 23:56:16 by Michael Brunner

Am Sat, 22 Jul 2006 23:48:53 +0200 schrieb Christian Koch:

&gt; &quot;Eminenz&quot; &lt;<a href="mailto:eminenz1&#64;gmx.net" target="_blank">eminenz1&#64;gmx.net</a>&gt; schrieb:
&gt;
&gt;
&gt;&gt;Für Tips und Anregungen dankbar.
&gt;
&gt; Auf Normalpapier kopieren.

um die nächster Frage auch gleich zu beantworten, man kann dazu ein
Kopiergerät verwenden oder einen Scanner ;-)

Micha

Report this message

#4: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-22 23:56:21 by Christof Proft

Hi,

&gt; Auf der Suche nach einem Aldi Beleg hab ich herausgefunden, daà diese nach
&gt; einiger Zeit verblassen und man nichts mehr auf dem Zettel erkennen kann!
&gt; Was ist jedoch falls ich etwas reklamieren möchte? Und der Beleg ist
&gt; unlesbar.
&gt;
im Rahmen der Euro-Umstellung haben viele auch ihre Kassensysteme
erneuert. Leider verwenden immer mehr der neuen Systeme Thermopapier,
das mit der Zeit verblaÃt.

1. Umkopieren auf Normalpapier
2. Belege dunkel aufbewahren (Umschlag)
3. Belege nur mit lösungsmittelfreiem Klebstoff auf Papier kleben

Im Allgemeinen &quot;leben&quot; die Dinger ausreichend lange für die nächste
Steuerabrechnung, jedoch nicht unbedingt als Garantiebeleg für 3 Jahre
Garantie.

Mir ist übrigens neulich ein LIDL-Beleg nach dem Aufkleben mit
lösungsmittelfreiem Kleber (UHU Universal) unleserlich geworden. Daher
möglichst nur auÃerhalb der Schrift kleben.

GruÃ

Christof

Report this message

#5: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 00:29:56 by news0607

Eminenz wrote:=20
[Thermopapier verbla=DFt mit der Zeit]

&lt;Loriot&gt; Ach. &lt;/Loriot&gt;

Michael

Report this message

#6: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 00:41:14 by Wolfgang Gerber

Eminenz schrieb:

&gt; Auf der Suche nach einem Aldi Beleg hab ich herausgefunden, daà diese nach
&gt; einiger Zeit verblassen und man nichts mehr auf dem Zettel erkennen kann!
&gt; Was ist jedoch falls ich etwas reklamieren möchte? Und der Beleg ist
&gt; unlesbar.

Guten Morgen! Der Effekt ist schon uralt. Schon so alt wie es
Thermopapier an kassen gibt

&gt; Für Tips und Anregungen dankbar.

Mach dir eine Kopie. Aber nicht auf Thermopapier &lt;g&gt;


Gruss Wolfgang

--
Wolfgang Gerber - Neu-Ulm - ehemals Herbrechtingen

Achtung Spamfilter: Bei Mailantwort muss das Subjekt
das Wort NGANTWORT enthalten.

Report this message

#7: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 01:23:37 by Eminenz

Danke für eure Tips. Ab sofort werde ich jede Quittung kopieren müÃen, bei
ein paar ist es leider schon zu spät.
Hat jemand Erfahrungen gemacht mit Reklamationen ohne Quittung (oder wie in
diesem Fall - verblasster)?

Auch dazu danke
jennifer

Report this message

#8: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 02:18:06 by Jan-Christoph Langner

Eminenz schrieb:
&gt; Danke für eure Tips. Ab sofort werde ich jede Quittung kopieren müÃen, bei
&gt; ein paar ist es leider schon zu spät.
&gt; Hat jemand Erfahrungen gemacht mit Reklamationen ohne Quittung (oder wie in
&gt; diesem Fall - verblasster)?

Such mal, wir hatten das schonmal...
IIRC kann mans durch erhitzen wieder lesbar machen, nur invertiert, also
weià auf schwarz.

Report this message

#9: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 06:16:52 by darkon

Eminenz &lt;<a href="mailto:eminenz1&#64;gmx.net" target="_blank">eminenz1&#64;gmx.net</a>&gt; wrote:
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

&gt; Hat jemand Erfahrungen gemacht mit Reklamationen ohne Quittung (oder wie in
&gt; diesem Fall - verblasster)?

Genauso erfolglos wie ohne Realnamen....

Mach dir also keine Sorgen um deine Kassenzettel (Quittung sind was
anderes....) und besorg dir erstmal einen Namen. Den wirst du wesentlich
öfter und dringender brauchen.


Volker aka darkon
--
(. .) &quot;WeiÃt du, es gibt soviele verschiedene
( Y ) Lebewesen auf dieser Welt, und sie alle
(:)x(:) sind auf ihre Art wichtig und wertvoll.&quot;
(O)-(O) - Kermit der Frosch

Report this message

#10: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 09:10:30 by Christian Koch

Christof Proft &lt;<a href="mailto:cproft&#64;gmx.de" target="_blank">cproft&#64;gmx.de</a>&gt; schrieb:

&gt;Im Allgemeinen &quot;leben&quot; die Dinger ausreichend lange für die nächste
&gt;Steuerabrechnung,

Auf keinen Fall jedenfalls lange genug um den gesetzlichen
Aufbewahrungsfristen zu genügen.

Report this message

#11: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 11:15:43 by Christof Proft

&gt; Auf keinen Fall jedenfalls lange genug um den gesetzlichen
&gt; Aufbewahrungsfristen zu genügen.

jep, bei Steuerabrechnungen für Privatleute reicht es aber. Im
gewerblichen Bereich sieht das natürlich schon ganz anders aus...

Report this message

#12: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 11:22:35 by jehova

Volker &quot;Darkon&quot; Riehl schrieb:

&gt;Eminenz &lt;<a href="mailto:eminenz1&#64;gmx.net" target="_blank">eminenz1&#64;gmx.net</a>&gt; wrote:
&gt;^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
&gt;
&gt;&gt; Hat jemand Erfahrungen gemacht mit Reklamationen ohne Quittung (oder wie in
&gt;&gt; diesem Fall - verblasster)?
&gt;
&gt;Genauso erfolglos wie ohne Realnamen....
&gt;
&gt;Mach dir also keine Sorgen um deine Kassenzettel (Quittung sind was
&gt;anderes....) und besorg dir erstmal einen Namen. Den wirst du wesentlich
&gt;öfter und dringender brauchen.
&gt;

Sie hatte bestimmt einen - aber der ist verblaÃt.

Walter
--
Ein Philosoph ist wie ein Blinder, der in einem dunklen Raum
eine schwarze Katze sucht, die nicht da ist.
Ein Theologe versucht alle Welt zu überzeugen,
er hätte sie gefunden.

Report this message

#13: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 11:50:05 by nomail

On Sat, 22 Jul 2006 23:56:16 +0200, Michael Burger
&lt;<a href="mailto:agent.nospam&#64;centermail.net" target="_blank">agent.nospam&#64;centermail.net</a>&gt; wrote:


&gt;&gt; Auf Normalpapier kopieren.
&gt;
&gt;um die nächster Frage auch gleich zu beantworten, man kann dazu ein
&gt;Kopiergerät verwenden oder einen Scanner ;-)

Oder notfalls fotografieren.

GruÃ
Dietrich
--
E-Mail: sprotte24 (ä t) t-online (d o t) de

Report this message

#14: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 11:52:58 by nomail

On Sun, 23 Jul 2006 09:10:30 +0200, Christian Koch
&lt;<a href="mailto:chris_newsgroup&#64;yahoo.de" target="_blank">chris_newsgroup&#64;yahoo.de</a>&gt; wrote:

&gt;Auf keinen Fall jedenfalls lange genug um den gesetzlichen
&gt;Aufbewahrungsfristen zu genügen.

Ist das Finanzamt denn verpflichtet, die (unbeglaubigte) Kopie eines
Kaufbeleges anzuerkennen?
Oder der Verküfer oder Hersteller einer Ware bei einer Reklamation?

GruÃ
Dietrich
--
E-Mail: sprotte24 (ä t) t-online (d o t) de

Report this message

#15: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 21:16:41 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#16: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 22:53:57 by Andre Bremer

Dietrich Jordan schrieb am 23.07.2006 11:52:

&gt; Ist das Finanzamt denn verpflichtet, die (unbeglaubigte) Kopie eines
&gt; Kaufbeleges anzuerkennen?

Im Falle der MwSt-Erstattung sicher nicht. Bei einer normalen
Einkommensteuererklärung glaube ich nicht, dass es da Probleme geben sollte.

&gt; Oder der Verküfer oder Hersteller einer Ware bei einer Reklamation?

Gegenüber Verbrauchern: ja.
Der Kunde muss nur den Kaufzeitpunkt glaubhaft darlegen, am einfachsten
geschieht dies mit dem Kassenbeleg. Man könnte aber genausogut seinen
Einkauf per Videokamera filmen und dabei den ladeneigenen Kalender an
der Wand ablichten. Oder Zeugen mitnehmen. Oder was weià ich.

Zwischen Gewerbetreibenden darf in AGB oder in einzelnen Kaufverträgen
so gut wie alles stehen, was man sich vorstellen kann.


TschüÃ,
Andre

--
Die Signaturen werden gerade überarbeitet, ich bitte um Ihr Verständnis!

Report this message

#17: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 22:58:14 by Jan-Christoph Langner

Rüdiger Silberer schrieb:
&gt; Am 23.07.2006 schrieb Jan-Christoph Langner:
&gt;
&gt;&gt; Eminenz schrieb:
&gt;&gt;&gt; Danke für eure Tips. Ab sofort werde ich jede Quittung kopieren müÃen, bei
&gt;&gt;&gt; ein paar ist es leider schon zu spät.
&gt;&gt;&gt; Hat jemand Erfahrungen gemacht mit Reklamationen ohne Quittung (oder wie in
&gt;&gt;&gt; diesem Fall - verblasster)?
&gt;&gt; Such mal, wir hatten das schonmal...
&gt;&gt; IIRC kann mans durch erhitzen wieder lesbar machen, nur invertiert, also
&gt;&gt; weià auf schwarz.
&gt;
&gt; Das kann ich mir schwer vorstellen, die Eisenbeschichtung reagiert bei
&gt; bestimmter Temperatur, zwischen 80 und 120·C. Ich sehe keinen Grund, wie
&gt; sich da etwas umkehren sollte.

Naja einen ähnlichen Effekt hab ich bei einem allerdings noch lesbaren
Zettel (war allerdings ein Fax, auch Thermopapier) den ich verbrennen
wollte - die schrift war hinterher auf der asche lesbar, kann sein das
es nicht weiss war sondern schwarz und das papier nicht ganz schwarz
wird oder so, auf jeden fall konnte man das noch lesen...
Versuch macht klug, hab leider gerad keinen Kassenzettel am Schreibtisch
sonst hätt ichs eben mitm feuerzeug ausprobiert...

Report this message

#18: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 23:04:54 by rjrohleder

Rüdiger Silberer &lt;<a href="mailto:Silberer.ruediger&#64;lycos.de" target="_blank">Silberer.ruediger&#64;lycos.de</a>&gt; schrieb:
&gt;Am 23.07.2006 schrieb Jan-Christoph Langner:

&gt;&gt;&gt; Hat jemand Erfahrungen gemacht mit Reklamationen ohne Quittung (oder wie in
&gt;&gt;&gt; diesem Fall - verblasster)?

&gt;&gt; IIRC kann mans durch erhitzen wieder lesbar machen, nur invertiert, also
&gt;&gt; weià auf schwarz.

&gt;Das kann ich mir schwer vorstellen, die Eisenbeschichtung reagiert bei
&gt;bestimmter Temperatur, zwischen 80 und 120·C. Ich sehe keinen Grund, wie
&gt;sich da etwas umkehren sollte.

Habs nicht ausprobiert, ich kann dem Gedanken aber folgen:

Da wird nix umgekehrt. Der urspruenglich schwarze Text ist
ausgeblichen, die Hitze spielt nur mit der restlichen, beim Ausdruck
an der Kasse urspruenglich verbliebenen Beschichtung und diese
schwaerzt sich nun.

Der Quittungstext steht also weiss/grau auf schwarzem Grund da.

Gruss,
Roman
--
&quot;An MDCCCXII/Mémorable par la campagne contre les Russes/
Sous le préfectura de Jules Doazan.&quot;
&quot;Vu et approuvé par nous commandant russe de la ville de Coblentz/
le 1er janvier 1814.&quot;

Report this message

#19: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-23 23:47:48 by Wolfgang Gerber

Roman J. Rohleder schrieb:

&gt; Habs nicht ausprobiert, ich kann dem Gedanken aber folgen:

Habe es ausprobiert

&gt; Da wird nix umgekehrt. Der urspruenglich schwarze Text ist
&gt; ausgeblichen, die Hitze spielt nur mit der restlichen, beim Ausdruck
&gt; an der Kasse urspruenglich verbliebenen Beschichtung und diese
&gt; schwaerzt sich nun.

&gt; Der Quittungstext steht also weiss/grau auf schwarzem Grund da.

habe soeben einen Aldizettel auf die Herdplatte gelegt. Dieser Zettel
hatte schon teilweise Verfärbungen durch Sonneneinwirkungen. War also
ziemlich dunkel. Plus einen unerklärlichen weissen Bereich.

www.gerud.de/ebaybilder/aldi1.jpg

Einige Sekunden nach dem Einschalten färbten sich die Flächen welche
Berührung mit der Platte hatten sehr schnell ziemlich dunkel.

www.gerud.de/ebaybilder/aldi2.jpg

www.gerud.de/ebaybilder/aldi3.jpg

Interessanterweise blieb die Farbe eher grau als schwarz. Trotz
extremer Hitze. Das Papier begann schon richtig Rauchwolken
abzusondern. Blieb aber grau.

Schlagartik schwarz wurde es erst als ich es neben den Platten auf das
relativ kalte Blech gelegt habe.

www.gerud.de/ebaybilder/aldi4.jpg

Komischerweise wurde es auch am oberen Bereich, wo es zuerst schwarz
wurde, dann wieder hell.

Bei der anderen Hälfte des Papiers habe ich es mit den Feuerzeug
versucht. Die Schwärzung tritt dabei fast sofort und vollständig ein.

In keinem Fall jedoch war nachher der Druck irgendwie zu erkennen.

Jetzt habe ich einen alten halb verblichenen Beleg genommen und das
Feuerzeug vorsichtig weiter entfernt drunter gehalten. Sehr schnell
wurde alles grau, die Sschrift blieb in etwa so wie vorher verblichen!

War also negativ zu lesen. Nach Wegnahme des Feuerzeugs und Abkühlung
wurde der Beleg schwarz und die Schrift war nur noch bei stark
seitlicher Betrachtung leicht glänzend im Schwarzen zu erkennen.

Interessanterweise wird das Schwarz bei erneuter Erwärmung wieder grau
und die Schrift erscheint wieder blaà bis grau! NAch dem Abkühlen ist
wieder alles schwarz. Das lässt sich beliebig wiederholen.

Auf jeden Fall regiert die bereits früher schwarz gemachte Schrift
anders als die jetzt frisch erhitzte Papierfläche..


Bei lange gelagerten Belegen in meiner Sammlung von Unterlagen sind
viele Belege auch mehr oder weniger verblasst. Deswegen kopiere ich
jeden Thermo-Beleg und hefte das Original direkt an die Kopie dran.
Dann lässt es sich das auch leichter ablegen.


Gruss Wolfgang

--
Wolfgang Gerber - Neu-Ulm - ehemals Herbrechtingen

Achtung Spamfilter: Bei Mailantwort muss das Subjekt
das Wort NGANTWORT enthalten.

Report this message

#20: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-24 01:15:10 by unknown

Post removed (X-No-Archive: yes)

Report this message

#21: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-24 06:55:10 by Wolfgang Gerber

Rüdiger Silberer schrieb:

&gt; Am 23.07.2006 schrieb Wolfgang Gerber:
&gt;
&gt; [Test]
&gt;
&gt; &gt; Auf jeden Fall regiert die bereits früher schwarz gemachte Schrift
&gt; &gt; anders als die jetzt frisch erhitzte Papierfläche..

&gt; Das ist schon interessant. Möglicherweise hat die schön länger
&gt; aktivierte Stelle Bestandteile aus der Luft aufgenommen, die das
&gt; unterschiedliche Verhalten erklären.

eher umgekehrt. Mann muss sich klar werden wie das Papier überhaupt
funktioniert.

Ich vermute daà die Farbe an den aktivierten stellen einfach
&quot;verdunstet&quot;

&gt; &gt; Bei lange gelagerten Belegen in meiner Sammlung von Unterlagen sind
&gt; &gt; viele Belege auch mehr oder weniger verblasst. Deswegen kopiere ich
&gt; &gt; jeden Thermo-Beleg und hefte das Original direkt an die Kopie dran.
&gt; &gt; Dann lässt es sich das auch leichter ablegen.
&gt;
&gt; Dabei gäbe es auch Thermopapiere, die über Jahre hinweg stabil bleiben.

Jahre ist relativ. Ich habe hier auch fax die nach 3-5 kaum mehr
lesbar sin.

Gruss Wolfgang

--
Wolfgang Gerber - Neu-Ulm - ehemals Herbrechtingen

Achtung Spamfilter: Bei Mailantwort muss das Subjekt
das Wort NGANTWORT enthalten.

Report this message

#22: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-24 07:07:10 by schiszler

Andre Bremer schrieb:

&gt; Gegenüber Verbrauchern: ja.
&gt; Der Kunde muss nur den Kaufzeitpunkt glaubhaft darlegen, am einfachsten
&gt; geschieht dies mit dem Kassenbeleg. Man könnte aber genausogut seinen
&gt; Einkauf per Videokamera filmen und dabei den ladeneigenen Kalender an
&gt; der Wand ablichten. Oder Zeugen mitnehmen. Oder was weià ich.

Geh jetzt bitte mal zu dem konkreten Fall zurück, das da oben ist
reine Theorie:
Was haben wir also, der Bon ist unleserlich verblasst und dass
Jennifer gefilmt oder fotografiert hat, davon steht da nichts.
Hätte sie einen Beleg in irgendeiner Form, hätte sie aller
Wahrscheinlichkeit nach diese Frage nicht gestellt.
Und da gehe ich jetzt davon aus, das sie im schlimmsten Fall Pech hat.
Aber: Garantie wird bekanntlich beim Hersteller geltend gemacht. Und
Hersteller sind wesentlich öfters kulant, als man landläufig denken
möchte. Ein guter Ruf ist halt viel wert.

Dazu ein Beispiel:
Als ich mir mal wieder ne neue Motorradjacke in einem kleinen
Moppedladen kaufte, kam ein anderer Kunde mit einer Reklamation. Es
handelte sich um eine etwas zweifelhafte Geschichte. Dennoch wurde der
Reklamationsgrund anerkannt, der Kunde zufriedengestellt.
Auf meine Nachfrage meinte der Händler, bei Reklamationen hätte er am
liebsten einen brechend vollen Laden. Sein Umgang mit Reklamationen
sei werbewirksamer, denn eine ganzseitige Zeitungsanzeige.

Aber sicher denkt nicht jeder Händler/Hersteller so.

@Jennifer: Versuch macht kluch, setz dich mit dem Hersteller in
Verbindung und versuche dein Glück.

Hardy

--
Dumping ist das Schlagwort schlechthin für den
Betroffenheitsjournalismus, wenn es um Einzelhandel geht.
Carsten Engelmann

Report this message

#23: Re: Beleg - ganz blass!!!

Posted on 2006-07-24 07:07:10 by Christian Koch

Andre Bremer &lt;<a href="mailto:Vorname.Nachname&#64;spamnet.de" target="_blank">Vorname.Nachname&#64;spamnet.de</a>&gt; schrieb:


&gt;&gt; Ist das Finanzamt denn verpflichtet, die (unbeglaubigte) Kopie eines
&gt;&gt; Kaufbeleges anzuerkennen?
&gt;
&gt;Im Falle der MwSt-Erstattung sicher nicht. Bei einer normalen
&gt;Einkommensteuererklärung glaube ich nicht, dass es da Probleme geben sollte.

Das sind auch nur Menschen (die selber tanken und bei Aldi einkaufen).
Wenn das verblasste Original noch da ist, habe ich noch nie gehört
dass eine Kopie beglaubigt werden musste um anerkannt zu werden.

Report this message